Blick in die Vergangenheit

Home/SWO News/Blick in die Vergangenheit

Blick in die Vergangenheit

26.1.15-30.1.15

Während Montags und Dienstags im Heidenriet resp. Chrutzelriet noch Normalbetrieb herrschte (Weidenschnitt und Waldrandpflege), fielen die restlichen drei Tage dieser Woche ein wenig aus dem Rahmen. Freilich, an der Arbeit änderte sich kaum etwas; auf dem Programm standen weiterhin Heckenschnitt, Entbuschen und Brombeer-Pickeln. Ungewohnt dabei waren der Standort und die zusätzliche Arbeitskraft. Wir hielten uns diese drei Tage nämlich im Garten der Schule Fehraltorf auf. Unterstützt wurden wir dabei von acht Schulklassen der vierten bis sechsten Primarschule, jeweils zwei Lektionen pro Klasse. Arbeitsmoral und Motivation variierten dabei stark zwischen den Klassen. Während Schüler der oberen Klassen, die letztes Jahr bereits mitmachen durften, den Auftrag schnell begriffen und enthusiastisch die Pickel schwangen, zögerten die Neulinge der vierten Klassen noch. Handkehrum gab es in den oberen Klassen dafür auch einige typische ‚Lausbuben‘, die alles andere als Arbeit im Kopf hatten und jede sich ihnen bietende Gelegenheit  ausnutzten um sich davonzustehlen. Dass in den letzten Tagen reichlich Schnee gefallen war, ermunterte (besonders um die Mittagszeit) die Schüler noch zusätzlich, ihre Energie anderweitig rauszulassen.

Für uns Zivis, für einmal in leitender Position, wobei jedem ein paar Schützlinge zugeordnet wurden, hatten diese drei Tage etwas beinahe magisches. Trotz der immer gleichen Arbeit fühlten wir uns ungewohnt motiviert, quasi von der überschüssigen Energie der Kinder angesteckt. Kaum vorstellbar, dass wir vor gar nicht allzu langer Zeit auch noch in ihrer Haut gesteckt haben.
Angenehm auch die Option, zwischenzeitlich zum Tee an die Wärme flüchten zukönnen.
Trotzdem waren wir Ende Woche auch erleichtert; die Koordination gekoppelt mit dem Anspruch an Erfüllung des Auftrags erforderte reichlich Energie und Nerven. Denn obwohl wir keinen expliziten pädagogischen Auftrag hatten, konnten wir die Schüler schlecht mit offenen Scheren herumrennen lassen.

About the Author:

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.