27.03.2020: 08:30 - 16:30

Langnau am Albis

SWO Jahreskurs Biodiversität – März – Lichter Wald und Aufwertung von Waldrändern

Februar

Einleitung:

Ein Drittel der Schweiz ist mit Wald bedeckt. Allein im Mittelland wird die Waldrandlänge auf über 25’000 km geschätzt. Leider ist sowohl beim Wald wie auch bei den Waldrändern nur ein kleiner Bruchteil als ökologisch wertvoll taxiert. Dabei könnten mit ein paar einfachen Regeln die Wälder in lichtdurchflutete Oasen und die Waldränder in strukturreiche Vernetzungselemente umgewandelt werden. Im Kurs lernen Sie die dafür notwendigen Massnahmen und Instrumente kennen und wenden sie auch gleich an.

Zielgruppe:

Der Kurs richtet sich an Fachleute aus der grünen Branche und interessierte Arealbesitzer, die in ihrem Umfeld einen tatsächlich fundierten Beitrag zur Biodiversitätsförderung sowie zur Vernetzung von Lebensräumen leisten werden:
•InteressensvertreterInnen aus Naturschutz-, Landschaftsentwicklungs- und Vernetzungskommissionen, NGOs sowie Bildungsverantwortliche
•Werkhofpersonal, Hauswarte von öffentlichen und privaten Grünanlagen
•Entscheidungstragende auf kommunaler und kantonaler Ebene
•UnternehmerInnen aus Landwirtschaft, Gartenbau, Forst und Naturschutz
•Mitarbeitende von Landschaftsplanungs-, Ingenieur- und Architekturbüros
•Personen aus der Bevölkerung mit eigenen, grossen Grünanlagen

Inhalt:

Die Teilnehmenden erhalten praktisch und theoretisch fundiertes Wissen über den Aufbau und die Geschichte der verschiedenen Waldgesellschaften im Mittelland und die Ansprüche seltener Arten im Wald. Im Kurs werden die verschiedenen Strukturelemente vorgestellt und in praktischen Übungen die ökologisch nachhaltige Pflege von Lichtem Wald und Waldrändern vermittelt.

Ziele:

Die Teilnehmenden kennen die ökologisch wertvollen Waldgesellschaften des Mittellandes und die Ansprüche derer Bewohner. Die Teilnehmer können beurteilen, welche Massnahmen erforderlich sind, um einen Wald(-rand) ökologisch aufzuwerten. Sie wissen, welche Pflege notwendig ist, um einen nachhaltigen ökologischen Nutzen zu gewährleisten.

Vorkenntnisse:

Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.

Abschluss:

Die Teilnehmenden erhalten eine Kursbestätigung. Für Teilnehmende, die mehr als 6 Kursthemen absolvieren, besteht die Möglichkeit eine durch SWO Experten begleitete Projekt- / Referenzarbeit zu erstellen. Bei bestandener Projektarbeit wird das Zertifikat Biodiversität vergeben und in den Bildungspass eingetragen

Kursleitung:

Andras Wolf, Umweltnaturwissenschafter, 12 Jahre Naturschutzpraxis
Marc Pfeuti, Gärtner EFZ, 7 Jahre Naturschutzpraxis

Kursort:

Treffpunkt am Morgen: Bahnhof Langnau-Gattikon, bei der Bushaltestelle
Abschluss am Abend: Bahnhof Langnau-Gattikon

Dauer:

08:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Ausrüstung:

Die Teilnehmenden bringen Zwischenverpflegung, der Witterung angepasste robuste Kleidung, festes Schuhwerk oder Stiefel, Arbeitshandschuhe, Rebschere und Fuchsschwanzsäge mit. Mittagessen ist im Restaurant Albis in Langnau am Albis oder bei schönem Wetter auf dem Feld möglich.

Kosten:

CHF 300.- (inkl. Kursunterlagen).

Anmeldung:

Die aktuellen Daten sind unter www.stiftungswo.ch/dienstleistungen/events aufgeführt. Anmeldungen werden online bis spätestens zwei Wochen vor dem Kursdatum entgegengenommen. Die Teilnehmerzahl ist pro Kurs auf 14 Personen beschränkt. Bei zu wenigen Anmeldungen ist ein Ausfall des Kurstages vorbehalten.

Abmeldung:


Bei Abmeldung bis 10 Tage vor Kursbeginn wird der Beitrag abzüglich einer Umtriebs-Gebühr von CHF 50.- zurückerstattet. Nachher wird der ganze Betrag geschuldet, ausser Sie stellen eine Ersatzperson.

Versicherung:

Die Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.

Kursausschreibung gesamt

Kursausschreibung als PDF

Keep this field blank:
Nachname*:
Required field
Vorname*:
Required field
Strasse, Nr.*:
Required field
Ort*:
Required field
Postleitzahl*:
Required field
E-Mail*:
Required field
Telefon:
Beruf / Arbeitgeber*:
Required field
Meine Erwartungen an den Kurs:
Plätze:
Kommentar:
AGB*:
Required field