Flachwasserteich: Neuer, ökologisch wertvoller Lebensraum

Home/SWO News/Flachwasserteich: Neuer, ökologisch wertvoller Lebensraum

Flachwasserteich: Neuer, ökologisch wertvoller Lebensraum

04.12.14

Die Greifensee-Stiftung und SWO informiert: Im Unteren Greifensee „Schwerzenbacherried“ entsteht ein Flachwasserteich zur langfristigen Erhaltung von seltenen und gefährdeten Tier- und Pflanzenarten. So entsteht ein neuer, ökologisch wertvoller Lebensraum für Fauna und Flora.

Warum ein Flachwasserteich im Schwerzenbacher Ried?
Das Schwerzenbacher Ried ist ein Flachmoor von nationaler Bedeutung im Herzen des Greifensee-Schutzgebietes. Es ist ein äusserst wertvolles und artenreiches Ökosystem und zeichnet sich durch eine hohe Vielfalt an verschiedenen Lebensräumen aus.
Vor der Trockenlegung von Flachmooren und der Begradigung von Flüssen entstanden und verschwanden Tümpel auf natürliche Weise. Viele Tier- und Pflanzenarten haben sich an diese Lebensräume angepasst und sind mittlerweile selten geworden.
Gewässertypen wie temporär austrockenende Tümpel und Flachwasserteiche mit starken Wasserstandsschwankungen benötigen deshalb besondere Förderung.
Zur langfristigen Sicherung seltener Amphibien, Libellen, Insekten und Pflanzenarten wie kleines Tausendgüldenkraut, Gnadenkraut und Mücken-Händelwurz wird hier ein Flachwasserteich angelegt.

Massnahmen (Dezember 2014)
Am Ende des Weidriets wird ein Flachwasserteich ausgehoben. Dieser wird eine geringe Wassertiefe aufweisen, mit schwankendem Wasserstand vor allem im Uferbereich. Der Uferbewuchs wird spärlich und niedrig sein.
Am Rand des Gebietes wird ein Teil des Aushubs als Damm aufgeschüttet.
Die Begrünung erfolgt mit Schnittgut aus dem angrenzenden Ried.
Bestehende Sträucher entlang des Glattwegs werden mit standortgerechten Sträuchern ergänzt.

Projektpartner
Greifensee-Stiftung
Fachstelle Naturschutz Kanton Zürich

About the Author:

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.